Einer unserer Schwerpunkte ist der Bereich Musik. Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten, sich musikalisch zu entfalten. Dies geschieht neben dem regulären Musikunterricht auch in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften und Projekten.

Mehrmals im Jahr finden sich Kinder aus allen Jahrgangsstufen zu einem Projektchor zusammen. Dieser singt dann zu verschiedenen Anlässen, zum Beispiel beim Martingsumzug oder bei der Nikolausfeier des MBSV auf der Wilhelmshöhe.

Aus 250 Kinderkehlen schallte Anfang des Jahres 2018 die Musik von Johann Sebastian Bach. Dritt- und Viertklässler der Josefschule Menden, der Nikolaus-Groß-Schule und der Adolf Kolping-Schule sowie der Kinder- und Jugendchor aus St. Vincenz erlebten ein mitreißendes Musikprojekt. Gemeinsam mit der Musikprofessorin Friedhilde Trüün aus Tübingen und Kantor Christian Rose sangen die Kinder voller Inbrunst bekannte Stücke von Bach. Und sie wollten gar nicht mehr damit aufhören: selbst am Nachmittag hörte man auf den Schulfluren noch Zeilen aus der Matthäus-Passion oder der Badinerie. Auf einzigartige Art und Weise wurden die Kinder so für die Barock - aber vor allem für Chormusik begeistert. Wenn Jungs nach den Proben sagten: „Ich möchte gern ein Thomaner werden.“, war das schließlich Beweis genug. Am Ende der Woche präsentierten die kleinen Sänger - von einer Jazzband begleitet -   ihr Können vor 800 beeindruckten und gerührten Zuhörern im großen Saal der Wilhelmshöhe.

Kinder, Lehrer und Eltern sind immer noch fasziniert und begeistert und wünschen sich eine baldige "Zugabe"!

 

 

Im Rahmen des Projekts “Kulturstrolche“ besuchen einige Klassen unter anderem die Musikschule. Dort lernen die Kinder unter dem Motto „Rhythmus ist alles“ verschiedene Musikinstrumente kennen.

Sie dürfen das Spiel auf der Geige, der Harfe, der Querflöte und dem Klavier ausprobieren.

Das ist für alle ein tolles Erlebnis!

 

Mit begeistertem Applaus, einer mitreißenden Zugabe und glücklichen Darstellern endete im Juli 2017 die letzte Aufführung des Musicals „Eule findet den Beat“. In Kooperation mit dem Walburgisgymnasium führten die Kinder der Musical-AG der Josefschule Menden die Geschichte der kleinen Eule auf der Suche nach ihrem eigenen Musikgeschmack vor. Unter der Leitung von Sandra Dohle und Ellen Wessels hatten 21 Dritt- und Viertklässler das Stück ein Jahr lang einstudiert. Mit Leidenschaft tanzten, sangen und schauspielerten sich die Kinder in ihren phantasievollen Kostümen im Nu in die Herzen der Zuschauer. Trotz großen Lampenfiebers bewiesen sie Textsicherheit, Synchronität und außerordentliches Gesangstalent. Gemeinsam mit der kleinen Eule erlebte das Publikum eine bewegende und lehrreiche Reise durch die verschiedenen Musikrichtungen wie Pop, Jazz, Rock, Oper, Punk, Reggae, Hip Hop und Elektro. Die hervorragende Bühnentechnik in der Aula des Walburgisgymnasiums übernahmen Schüler der Mittel- und Oberstufe. Alle Mitwirkenden fanden diese gelungene Zusammenarbeit einfach großartig.

In jedem Jahr wird das Miniband-Projekt im vierten Schuljahr mit Spannung erwartet. Die Kinder dürfen sich im Rahmen des Musikunterrichts in Kleingruppen zusammenfinden, sich für einen Song entscheiden und diesen dann selbstständig einstudieren. Die Musiklehrerin steht ihnen zwar mit Playbacks und Tipps zur Seite, die Performance gestalten die Kinder jedoch selbst. Am Ende steht dann ein richtiger Auftritt mit Mikrofonen und Publikum in der Aula an.